BlackBerry Launcher kostenlos mit BES_Push_It erstellen

Ich bin letztens ganz zufällig auf die Seite von Christian Schäfer gestoßen und war sehr überrascht über das, was ich dort gefunden habe: Ein kostenloses Tool für den BlackBerry Enterprise Server und dann auch noch wirklich nützlich. Mit BES_Push_It habt Ihr (BlackBerry Administratoren) nämlich die Möglichkeit, „Icons auf die BlackBerry-Geräte der Anwender zu schicken. Diese verweisen dann auf beliebige Seiten im internen Netz oder im Internet„.

bespushit

Ihr braucht ein Beispiel? Ok, nehmen wir an, Ihr habt im Intranet eine Homepage mit allen IP-Adressen Eurer Server, oder einfach nur ein mobiles Portal, das für alle BlackBerry User zugänglich ist. Mit BES_Push_It könnt Ihr also auf die BlackBerrys Eurer Wahl ein Icon pushen, welches auf dieses Portal verlinkt, somit erspart man sich das Tippen von langen URLs. Da Christian diese Anwendung mit einem wirklich verständlichen Wizzard erstellt hat, spare ich mir eine Anleitung, denn es ist wirklich easy.

Weitere Informationen sowie Download auf http://blackberrytools.npage.de

Martin Cygan

Martin ist Gründer des Blogs und berät Unternehmen im Umfeld der mobilen Lösungen. Seine Spezialthemen sind iOS, Mobile Device Management und Enterprise Mobility, sowie Apps.

5 Gedanken zu „BlackBerry Launcher kostenlos mit BES_Push_It erstellen

  1. They can get proper rhinoplasties are really
    affordable rates and hence the demand is always high. Laser procedures are also used to diminish the
    emergence of age spots and wrinkles and also to resurface your skin. And premature skin aging is considered to be one
    of those problems.

    Visit my website; nose job new york

  2. They can get proper rhinoplasties are really affordable rates and hence
    the demand is always high. Normally students can finish their nursing degree through this program within three years, in which the first year will
    be devoted to entry-level nursing course work. At $10,000 it
    was exactly one tenth cheaper than the same surgery in the United States, which would have cost him
    $100,000.

    Look at my site :: johnny depp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.