3. Quartal: BlackBerry überholt iPhone im Smartphonemarkt

rimsonne

Das ZDnet Magazin hat soeben einen Artikel verfasst, welcher auf den Angaben von Canalys aufbaut. Gemessen wurde der Verkauf von Smartphones wie z.B. dem BlackBerry oder dem iPhone, zwischen Juli und September 2009. Hier ein Auszug:

Wie die Analysten von Canalys melden, überholte RIM mit seinen BlackBerry-Modellen in den vergangenen drei Monaten Apples iPhone-Serie und kommt mit 8,5 Millionen verkauften Geräten auf einen Marktanteil von 20,6 Prozent. Apple verkaufte zwischen Juli und September knapp 7,4 Millionen Handys und erreicht 17,8 Prozent Marktanteil.

Die größten Einbußen verbuchte laut Canalys Microsofts Windows-Mobile-Plattform, deren Marktanteil gegenüber dem dritten Quartal 2008 um 4,8 Prozent von 13,6 auf 8,8 Prozent sank. Die Zahl der verkauften Windows-Mobile-Smartphones lag im abgelaufenen Quartal bei etwa 3,65 Millionen. Der Marktanteil von Symbian ging um 0,6 Prozent auf 46 Prozent zurück.

Was mich jetzt natürlich noch mehr interessiert, ist der Verkauf zwischen Oktober und Dezember. Denn so viel Wirbel, wie durch den Bold 9700 und dem Storm2 9520 noch vor Verkaufsstart enstanden ist, dürften wir einen noch stärkeren Zuwachs an verkauften BlackBerrys erwarten. Ich freu mich schon auf den Artikel in 3 Monaten.

Martin ist Gründer des Blogs und berät Unternehmen im Umfeld der mobilen Lösungen. Seine Spezialthemen sind iOS, Mobile Device Management und Enterprise Mobility, sowie Apps.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Der Artikel in 3 Monaten würde mich auch brennend interessieren. Apple wurde schon überholt und die neuen Flagschiffe sind noch nicht mal draußen. Das kann noch interessant werden.

    Gruß
    Marcel

Schreibe einen Kommentar