Apple stellt iOS 6 bereit und schließt Sicherheitslücken

Na endlich – Apple bringt morgen nicht nur das iPhone 5 auf den Markt, sondern hat auch noch gestern Abend das iOS 6 online zur Verfügung gestellt. Das Betriebssystem bietet sehr viele neue Funktionen, die ich jetzt nicht sinnlos abtippen möchte, sondern lieber auf die Seiten von Apple verweise.

Mit dem Release wurde ebenso eine nicht unrelevante Lücke im iOS Profilmanagement geschlossen:

Wie heise Security bei den Recherchen zu der c’t-Artikelstrecke Die Hotspot-Falle herausfand, lassen sich die Konfigurationsprofile im Namen jeder beliebigen Person oder Firma signieren – sogar Apple. Und das wirkt sich auch auf die Sicherheit von Privatnutzern aus, die zumeist gar nicht von der Existenz der Konfigurationsprofile wissen. Da die angezeigten Texte weitgehend frei änderbar sind, sind der Phantasie eines Angreifers kaum Grenzen gesetzt.

Weitere Informationen im Artikel iOS 6 stopf Konfiguraitonsloch auf Heise Security.

Martin ist Gründer des Blogs und berät Unternehmen im Umfeld der mobilen Lösungen. Seine Spezialthemen sind iOS, Mobile Device Management und Enterprise Mobility, sowie Apps.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. However, users of conventional or biodegradable sun tan lotion should also heed the Food and Drug’s Administration’s
    advice that there is no scientific study to
    uphold sunscreens, as the ultimate protections against the sun’s powerful
    UV rays. Ignoring the reputation of the brand can cause serious skin problems, as most of these companies don’t effectually test their products before marketing.

    People have very different types of skin, and the self tanning products you use will look different
    depending on this.

    My website :: chloe sims best dry shampoo reviews allure

Schreibe einen Kommentar